Close

Videoprojekt von Beata Obst und Agnieszka M. Zieba - 2015
SURVEILLANCE
> TANZ DICH FREI! <
Sie sollen nicht wissen, welche Lingerie Du trägst,
wo und mit wem Du Dich Samstagnacht amüsieren gehst
- und bleibst – trotz aller Kraft und Trotz – ein gläserner Mensch;
denn sie wissen genau, was Dir gefällt….

Die neue Video-Arbeit „Surveillance“ von Beata Obst und Agnieszka M. Zieba richtet unseren Blick auf die Thematik der Überwachung, die spätestens seit den „Whistleblowern“ Julian Assange und Edward Snowden sowie Enthüllungsplattformen wie „wikileaks“ ins öffentliche Interesse gerückt ist.

Und immer wieder stellt sich die Frage:
Wo hört Massenüberwachung auf, wo fängt Spionage an?
Wo endet Transparenz, wo beginnt Durchleuchtung?
Was dient dem Schutz, wo wartet die Gefahr?
Mittendrin in dieser Ambiguität sind wir – der Mensch.

Virtuos ist die Interpretation der Thematik von Beata Obst und Agnieszka M. Zieba:
Wie ein gefangenes, wildes Tier windet sich die Tänzerin im Netz
– auf der Spitze, ein Spagat zwischen Real Life und Cyberspace.
Allein ist sie dabei nie, sondern stets umhüllt vom metallisch klingendem Stimmengewirr und Sprachfetzen
aus WalkieTalkies, Modems, Bahnhofs- oder Flugzeughallen.
Die Zeit fließt - ganz entgegen dem Temperament und Rhythmus der Tänzerin - phlegmatisch dahin.
Tropfen für Tropfen. Es gibt kein Zurück. Überwachung ist bereits fest in den Alltagskreislauf eingebunden.

VIDEOPROJEKT VON BEATA OBST & AGNIESZKA M. ZIEBA
DANCE CHARLOTTE BROHMEYER

TEXT A. CAMILLA SPÖRNDLE

Endless Dance

 

Stroboscope 2012